Umweltzonen in Frankreich: Wann und wo die Crit´Air-Vignette benötigt wird

Wer mit dem Auto nach Frankreich fährt, ist unter Umständen auf die französische Umweltplakette angewiesen. Denn in immer mehr Städten ist die Crit´Air-Vignette Pflicht. Die deutsche Feinstaubplakette reicht hier nicht aus.

13 Metropolen und Städte haben feste Umweltzonen eingerichtet

In den vergangenen Jahren wurde die Crit´Air-Vignette an vielen Orten Frankreichs nur bei Feinstaubalarm benötigt. Doch mit der Einrichtung von festen Umweltzonen (Zone à Faibles Émissions mobilité) ist diese nun in mehreren Ballungsräumen das ganze Jahr über Pflicht. Dies gilt auch für deutsche Autofahrerinnen und Autofahrer. Betroffen sind folgende Städte und Metropolen:    

  • Paris 
  • Großraum Paris 
  • Metropole Grenoble 
  • Metropole Lyon
  • Eurometropole Straßburg
  • Montpellier-Méditerranée
  • Toulouse
  • Rouen-Normandie
  • Nice Côte d'Azur 
  • Reims
  • Saint-Etienne (nur für Lkw und Nutzfahrzeuge)
  • Metropole Aix-Marseille (zunächst nur für das Stadtzentrum von Marseille).

Ab 2023 soll die Plakettenpflicht dann auch in der Metropole Toulon-Provence-Méditerranée eingeführt werden.

Bis Anfang des Jahres 2025 soll es in allen Großräumen mit mehr als 150.000 Einwohnern feste Umweltzonen geben. Das betrifft etwa 40 Städte, darunter Metz, Bordeaux und Nantes. 

Für Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß werden nach und nach Fahrverbote eingeführt (je nach Crit´Air Kategorie).

Eine Plakettenpflicht sowie Fahrverbote gelten weiterhin auch bei Luftverschmutzungsalarm.

Bei fehlender Crit´Air-Vignette droht PKW-Fahrerinnen und PKW-Fahrern ein Bußgeld in Höhe von 68 Euro. 

Wie ist die Situation in der Eurometropole Straßburg?

In der Eurometropole Strasbourg ist seit Januar 2022 die Crit´Air ganzjährig Pflicht. Fahrzeuge mit der Crit´Air-Vignette 5 dürfen nicht mehr fahren.

Zunächst werden Verstöße aber nicht sanktioniert. Erst ab Januar 2023 werden Strafzettel verhängt.

Wird in Straßburg ein Feinstaubalarm ausgerufen, gelten in den ersten drei Tagen Geschwindigkeitsbeschränkungen. Ab dem vierten Tag dürfen nur noch Fahrzeuge mit der Crit´Air-Plakette 0, 1 und 2 fahren. Einige Autobahnabschnitte sind von den Regelungen ausgenommen. 

Wer bei Feinstaubalarm per SMS oder E-Mail informiert werden möchte, kann sich über folgende Internetseite der Stadt Straßburg registrieren: Strasbourg.eu - Démarches - Inscription à l'alerte pic de pollution

Wo ist Crit´Air-Vignette erhältlich?

Die französische Umweltplakette kann online über die Internetseite des französischen Umweltministeriums bestellt werden. Dies ist auf Deutsch möglich. Die Vignette kostet mit Versand nach Deutschland 4,51 Euro.

Sollte die Vignette zum Urlaubsantritt noch nicht eingetroffen sein, genügt es, bei einer Kontrolle die Rechnung ("Facture") vorzuzeigen bzw. diese im Fahrzeug an der Windschutzscheibe gut sichtbar auszulegen.

Das ZEV setzt sich für eine grenzüberschreitende Anerkennung der Umweltplaketten ein

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV) setzt sich seit einigen Jahren für eine gegenseitige Anerkennung der Umweltplaketten in der deutsch-französischen Grenzregion ein.

Seit dem 1. Juni 2022 wird die Crit`Air bereits in den Städten Karlsruhe, Freiburg und in der Gemeinde Pfinztal akzeptiert. 

Und auch auf französischer Seite wird aktuell über die Anerkennung der deutschen grünen Umweltplakette im Grenzgebiet diskutiert.