Wer wir sind

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV) ist ein deutsch-französischer Verein, der Verbrauchern in grenzüberschreitenden und europäischen Angelegenheiten mit Rat und Tat zur Seite steht. Der gemeinnützige Verein mit dem Ziel, die Verbraucherrechte in Europa wahrzunehmen und zu fördern, wurde 1993 gegründet - zeitgleich mit der Einführung des Europäischen Binnenmarkts. Ermöglicht wird seine Arbeit durch die finanzielle Unterstützung Deutschlands, Frankreichs und der Europäischen Union.

Wenn Sie Verbraucherfragen mit Bezug zu Frankreich haben, ist das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. Ihr direkter Ansprechpartner, sei es bei einer allgemeinen Frage oder einer Rechtsstreitigkeit mit einem französischen Unternehmen. Die Unterstützung ist kostenlos. 

 

 

Eine Adresse für zwei Länder

 

Weitere Informationen finden Sie in der Satzung des Vereins:

Flyer des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V.

Präsentation des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V.

Chronik des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV)

1993: Der Europäische Binnenmarkt wird gegründet

In diesem Zusammenhang wird der Verein "Euro-Info-Verbraucher e.V." ins Lebens gerufen. Er ist auf die Beratung von deutschen und französischen Verbraucherinnen und Verbrauchern sowie auf die außergerichtliche Beilegung von grenzüberschreitenden Rechtsstreitigkeiten spezialisiert und sitzt an der deutsch-französischen Grenze in Kehl.

2003: Die eCommerce-Verbindungsstelle Deutschland kommt hinzu

Der deutsch-französische Verein wird um die eCommerce-Verbindungsstelle Deutschland erweitert

2005: Der Verein erhält europäische Aufgaben im Rahmen des Netzwerks der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net)

Das Netzwerk besteht aus 30 Europäischen Verbraucherzentren (eines pro EU-Land plus Norwegen und Island). Von nun an arbeiten die beiden Europäischen Verbraucherzentren Deutschland und Frankreich unter einem Dach in Kehl und sind die einzige binationale Struktur des Netzwerks. Der Verein hilft nun auch Verbraucherinnen und Verbrauchern aus anderen EU-Ländern, die einen Rechtsstreit mit einem in Frankreich oder Deutschland ansässigen Unternehmen haben.

2009: Der Verein wird um den Online-Schlichter erweitert

Der Online-Schlichter vermittelt kostenlos bei Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Händlern im Bereich des Onlinehandels.

2011: Der Verein wird umbenannt und zieht an den Bahnhofsplatz in Kehl

Am 9. Mai 2011 wird der deutsch-französische Verein unter dem Verwaltungsratsvorsitz des EU-Abgeordneten Alain Lamassoure umbenannt in: Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. (ZEV). Außerdem zieht das ZEV an den Bahnhofsplatz in Kehl. Ein neues Büro, das durch die Straßenbahnlinie heute sogar direkt mit Frankreich verbunden ist.

2012: ZEV beginnt Projekt "INTERREG"

Im Rahmen des Programms "INTERREG IV Oberrhein" startet das ZEV das Projekt "Verbraucherschutz macht Schule am Oberrhein" und führt Schülerinnen und Schüler bei interaktiven Unterrichtsbesuchen an das Thema Verbraucherrecht heran.Darüber hinaus wird das ZEV als Experte für rechtliche Fragen im Bereich der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung vom Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau mit einer Studie beauftragt. Ziel ist die Schaffung einer Pilotregion für den Zugang zu grenzüberschreitenden medizinischen Leistungen.

2013: 20 Jahre Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V.

Das ZEV feiert sein 20-jähriges Bestehen in Straßburg, in Anwesenheit des EU-Kommissars Neven Mimica (zuständig für Verbraucherschutz) und zahlreichen deutschen, französischen und europäischer Partnern.

2014: Europäische Reiseapp wird veröffentlicht

Im Europäischen Parlament wird die App "ECC-Net: Travel" veröffentlicht, die das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland in Zusammenarbeit mit dem ECC-Net entwickelt hat.

2015: 10 Jahre ECC-Net

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des ECC-Net besucht Věra Jourová, EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucher und Gleichstellung, das ZEV in Kehl.

2016: Plattform zur Online-Streitbeilegung und die nationale Kontaktstelle zur Dienstleistungsrichtlinie kommen hinzu

Die deutsche Kontaktstelle für die Europäische Plattform zur Online-Streitbeilegung (ODR) und die nationale Kontaktstelle zur Dienstleistungsrichtlinie ("Portal 21") siedeln sich im ZEV an.

2017: Studierendenratgeber für Auslandsaufenthalte in Frankreich

Veröffentlichung des Ratgebers "Studieren und Leben in Frankreich" mit Tipps für den Alltag im Nachbarland und des Pendants "Étudier et vivre en Allemagne" für französische Studierende.

2018: 25 Jahre ZEV

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz feiert 25-jähriges Jubiläum und das 25-jährige Bestehen des europäischen Binnenmarkts - und zwar im Europäischen Parlament! Außerdem siedeln sich die französische Kontaktstelle zur Geoblocking-Verordnung und zur Dienstleistungsrichtlinie im ZEV an.