Partner

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV) erfüllt seine deutsch-französischen Aufgaben dank der Unterstützung seiner Finanzpartner und Kooperationspartner.

 

Finanzpartner

Stadt Achern

Stadt Lahr

 

Kooperationspartner

 

Das ZEV arbeitet an einem Projekt zur grenzüberschreitenden Vollstreckung von Urteilen. Zusammen mit dem Projektträger, der Verbraucherzentrale Brandenburg e. V. und der polnischen Verbraucherschutzeinrichtung Federacja Konsumentów Stowarzyszenie werden die Grenzregionen Deutschland - Polen und Deutschland - Frankreich unter die Lupe genommen.

 

ParisBerlin ist ein deutsch-französisches zweisprachiges Magazin. Mit dem ZEV teilt es gemeinsame Werte: Interkulturalität, Synergien zwischen den deutsch-französischen Teams ... das ZEV und ParisBerlin arbeiten seit 2016 zusammen, um Informationen, die beide Partner zu deutsch-französischen Themen erstellen, an die breite Öffentlichkeit weiterzugeben.

www.make-it-in-germany.com ist das offizielle mehrsprachige Onlineportal für internationale Fachkräfte. Es informiert Zuwanderungsinteressierte, wie sie ihren Weg nach Deutschland erfolgreich gestalten können – von den Vorbereitungen im Herkunftsland bis zur Ankunft und den ersten Schritten in Deutschland. Für deutsche Arbeitgeber bietet „Make it in Germany“ eine eigene Unternehmensrubrik. Dort finden Unternehmen nähere Informationen zur Rekrutierung und Integration internationaler Fachkräfte sowie Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen. „Make it in Germany“ wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) umgesetzt.

Das ZEV kooperiert seit vielen Jahren mit der Mission Opérationelle Transfrontalière, einem Netzwerk grenzüberschreitender Akteure, das von der französischen Regierung ins Leben gerufen wurde. Das Netzwerk hat zum Ziel, die Entstehung und Realisierung grenzüberschreitender Projekte zu fördern, die den Alltag der Bürger im Grenzgebiet erleichtern sollen. Die beiden Institutionen tauschen Informationen zu gemeinsamen Themen aus, berichten jeweils über ihre Aktivitäten und Publikationen und nehmen an Konferenzen zu grenzüberschreitenden Themen teil, die der jeweilige Partner organisiert.

 

 

Das ZEV bearbeitet mit dem unabhängigen französischen Verein Groupement transfrontalier européen die Problematik der Zahlung von Sozialabgaben auf Immobilien oder Geldanlagen in Frankreich. Frankreich fordert diese Sozialabgaben auch von Bürgern, die bereits in Deutschland sozialversichert sind. Gemeinsam haben die beiden Organisationen Beschwerde bei der Europäischen Kommission eingereicht.

 

 

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine internationale Organisation ganz im Zeichen der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Das DFJW wurde in Paris gegründet und hat seinen derzeitigen Sitz in Berlin und Saarbrücken. Die Gründung selbst geht auf den „Elysée-Vertrag“ aus dem Jahre 1963 zurück. Ziel des DFJW ist es, die Verbindungen junger Menschen beider Länder weiter auszubauen, ihr Verständnis füreinander zu vertiefen und dadurch den Blick auf das Nachbarland zu verändern.