Gîtes / Camping / Jugendherbergen

Wenn Sie in Frankreich Urlaub abseits von Hotels und Ferienwohnungen machen wollen, können Sie sich hier über Alternativen informieren.

Stand der Informationen: Dezember 2015

Für Sie kommt eher ein hübsches Landhaus oder ein Bauernhof in Frage?

Dann sind die Reiseführer des Verbandes „Gîtes de France“ zu empfehlen. Dort werden auch Spezialführer für Angler, Reiter, Naturfreunde usw. angeboten. Zu beziehen sind diese Reiseführer in Buchhandlungen. Informationen in deutscher Sprache bietet auch das Internet http://www.gites-de-france.com/ .

Wer für die „schönsten Tage des Jahres“ bereits einen bestimmten Ort im Auge hat, dem hilft bei der Quartiersuche natürlich auch hier das Fremdenverkehrsamt des jeweiligen Ortes.

Mit über 8.000 Plätzen ist Camping eine beliebte Alternative zu Hotels, Ferienwohnungen oder Jugendherbergen.

Je nach Komfortniveau werden 0 bis 4 Sterne vergeben.

Daneben bieten auch zahlreiche Bauernhöfe die Möglichkeit an, ein Zelt auf- oder einen Wohnwagen abzustellen. Gerade wenn ein Bauernhof aber nicht als klassifizierter Campingplatz deklariert ist, sollten Sie auf jeden Fall vorher das Einverständnis des Eigentümers einholen. Wildes Camping kann in Frankreich geahndet werden. Dies gilt insbesondere an Stränden, entlang der Straße oder in Naturschutzgebieten, natürlich auch überall dort, wo Brandgefahr besteht.

Informationen – auch in deutscher Sprache - bietet das Internet unter: http://www.campingfrance.com/indexde.htm

Daneben sind offizielle Campingplatz-Führer im Buchhandel erhältlich.

Auch in Frankreich gibt es eine Reihe von Jugendherbergen, in denen man sehr preisgünstig unterkommen kann.

Der übliche Preis für eine Nacht in einer solchen Herberge liegt zwischen 10 und 16 Euro, je nach Lage und Ausstattung des Hauses. Bei den beliebteren Herbergen ist es im Sommer empfehlenswert zu reservieren.

Damit man in diesen Häusern unterkommen kann, ist ein Jugendherbergsausweis (der in ganz Europa gilt und somit auch deutschen Ursprungs sein kann) Pflicht. Informationen in englischer und französischer Sprache bietet das Internet unter: http://www.fuaj.org/

  • Artikel schließen