Geschenkgutscheine aus Frankreich

Das richtige Geschenk zu finden ist nicht immer einfach. Daher greifen viele Verbraucher auf Geschenkgutscheine zurück. Doch was muss man beachten, wenn man einen Gutschein in Frankreich kaufen möchte?

Stand der Infomationen: Dezember 2019

Können deutsche Verbraucher online in Frankreich Geschenkgutscheine kaufen?

Das ist seit Ende des ungerechtfertigten Geoblockings möglich. Denn seit der Umsetzung der Geoblocking-Verordnung im Jahr 2018 können Waren und Dienstleistungen bei Händlern, die ihren Sitz in einem anderen EU-Land haben, gekauft werden. Das gilt auch für Gutscheine. Bedenken Sie jedoch, dass der französische Verkäufer nicht verpflichtet ist, einen Gutschein nach Deutschland zu liefern. Außer er liefert sowieso nach Deutschland. Liefert der Händler nicht nach Deutschland, könnte man zum Beispiel die Gutscheinkarte zu einem französischen Bekannten liefern lassen. Bei elektronischen Gutscheinen stellt sich die Frage meist gar nicht. Denn diese werden einfach ausgedruckt.

Wie lange sind französische Geschenkgutscheine gültig?

In Frankreich gibt es keine gesetzliche Regelung zu Geschenkgutscheinen. Daher darf der Händler die Gültigkeitsdauer auch selbst festlegen, die normalerweise auf dem Gutschein angegeben wird.

Anders in Deutschland. Hier ist der Gutschein 3 Jahre lang gültig, gerechnet ab Ende des Ausstellungsjahres. Allerdings ist in Deutschland auch eine kürzere Laufzeit möglich, wenn diese gerechtfertigt ist. Zum Beispiel dann, wenn der Händler im kommenden Jahr mit hohen Lohnsteigerungen rechnen muss.

Ist der Gutschein abgelaufen, besteht weder in Frankreich noch in Deutschland das Recht, den Gutschein verlängert oder das Geld ausgezahlt zu bekommen. Tipp: Fragen Sie in einem solchen Fall beim Händler nach! Vielleicht lässt sich der Gutschein ja doch auf Kulanz verlängern.

Dürfen personalisierte Gutscheine von anderen eingelöst werden?

In Frankreich können Gutscheine, die auf einen bestimmten Namen ausgestellt sind, nur dann von anderen Personen eingelöst werden, wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers das ausdrücklich vorsehen. Anders in Deutschland. Hier dürfen personalisierte Geschenkgutscheine von anderen Personen eingelöst werden. Ausnahme: Der Gutschein ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden, z. B. gesundheitliche Anforderungen für einen Fallschirmsprung. Dann bräuchte man zur Übertragung des Gutscheines die Zustimmung des Ausstellers.

Können in Frankreich gekaufte Geschenkgutscheine in einem deutschen Geschäft derselben Kette eingelöst werden?

Das ist je nach Unternehmen unterschiedlich. Informationen darüber finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Fragen Sie im Zweifelsfall im Laden nach, bevor Sie den Gutschein kaufen.

  • Artikel schließen