Notrufsäulen in Frankreich

Wer in Frankreich auf der Autobahn eine Panne hat, kann über Notrufsäulen Hilfe rufen. Doch Vorsicht: Die Kosten für die Pannenhilfe können variieren!

Stand der Informationen: August 2016

Wenn Sie auf einer französischen Autobahn oder Schnellstraße einen Unfall oder eine Panne haben, müssen Sie einen zugelassenen Mechaniker rufen. Dieser wird automatisch losgeschickt, sobald Sie über eine der orangenen Säulen einen Notruf abgegeben haben. Wenn sich keine Notrufsäule in Reichweite befindet, wählen Sie die 112. Die Tarife werden durch eine Pauschalpreistabelle geregelt, die je nach Umständen variieren kann:

  • Pannenhilfe am Tag (8h - 18h) oder in der Nacht (18h - 8h);
  • Unter der Woche oder am Wochenende;
  • Pannenhilfe vor Ort, auf einem Rastplatz oder nach dem Abschleppdienst;
  • Abschleppdienst bis zur Werkstatt des Mechanikers oder Abschleppdienst an einem vom Autofahrer gewählten Ort;

Seit dem 27. Juli 2016 beträgt der Mindesttarif 123,90€. Dieser Pauschalpreis betrifft die Pannenhilfe und den Abschleppdienst, auf Autobahnen und Schnellstraßen, von leichten Fahrzeugen, also unter 1,8 Tonnen. Weitere Informationen und eine detaillierte Übersicht über die Preistabelle finden Sie auf der Internetseite der ASFA (Association Professionnelle des Sociétés Françaises Concessionnaires ou Exploitantes d'Autoroutes ou d'Ouvrages Routiers).

  • Artikel schließen