Französische Umweltplakette

Immer mehr Städte in Frankreich führen aufgrund der zu hohen Feinstaubwerte Umweltzonen (franz.: "Zone à circulation restreinte") ein. Für die Autofahrer bedeutet das: Wer ohne die Umweltplakette "Crit'Air" (franz.: "Certificat qualité de l'air") fährt, riskiert Geldstrafen. Autofahrer, die regelmäßig in Frankreich unterwegs sind, sollten daher eine Feinstaubplakette kaufen. Die Plakette kostet 4,21 Euro und kann ausschließlich online erworben werden.

Achtung, in Frankreich gilt nur die französische Vignette Cirt'Air und nicht die deutsche Umweltplakette. Auch nicht-französische Fahrzeuge müssen einen Crit'Air-Aufkleber haben.

Stand der Informationen: Februar 2018

Betroffen sind sämtliche motorisierte Fahrzeuge (PKW, LKW, Motorräder etc.). Umweltzonen gibt es bisher in Paris, Lyon, Grenoble, Lille sowie dem Arve-Tal. Seit dem 1. November 2017 auch in Straßburg. Weitere Städte wollen nachziehen. Die Crit'Air-Vignette unterscheidet sechs unterschiedliche Kategorien, gekennzeichnet durch sechs verschiedenfarbige Plaketten. In Innenstädten wie Paris oder Lille gilt die Plakettenpflicht ganzjährig, in anderen Zonen und Städten wie Straßburg nur zu bestimmten Zeiten, wenn sog. Feinstaubalarm ("pic de pollution") herrscht.

Woher bekomme ich eine Feinstaubplakette?

Fahrzeughalter können die Plakette online über eine deutschsprachige Website des französischen Umweltministeriums für 4,21 Euro (Preis seit 1. März 2018) bestellen. Das Porto nach Deutschland ist miteinberechnet.

Achtung, bei privaten Anbietern kostet Crit'Air meist deutlich mehr. Die einzige offizielle Seite für die Bestellung der Umweltplakette ist die oben genannte.

Im Video sehen Sie Schritt für Schritt, wie Sie Crit'Air auf der genannten Seite anfordern:



Wichtig

Beim Bestellvorgang müssen Sie eine Kopie des Fahrzeugscheines hochladen. Die Datei darf nicht größer als 400 kB sein.

Die Bezahlung ist nur per Kreditkarte möglich. Sollten Sie über keine eigene Kreditkarte verfügen, können Sie die Zahlung auch mit einer Kreditkarte von einem Familienangehörigen oder Bekannten tätigen.

Wie lange dauert der Versand?

Aufgrund der hohen Nachfrage beträgt die Lieferzeit bis zu 14 Tage. Sollte die Vignette vor Ihrer Abreise noch nicht eingetroffen sein, genügt ein Ausdruck der Bestellbestätigung bzw. die Rechnung und eine Kopie der Plakette als Beweis für den Kauf.

Wie lange ist meine Plakette gültig?

Die Umweltplakette ist zeitlich unbegrenzt gültig. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass diese jederzeit gut lesbar hinter der Windschutzscheibe angebracht ist.

Die Crit’Air-Plakette ist übrigens in ganz Frankreich gültig, die Regeln (Darf ich fahren oder nicht?) unterscheiden sich aber je nach Kommune.

Strafen bei Verzicht auf die Umweltplakette

Wer an plakettenpflichtigen Tagen in eine Umweltzone einfährt, dem droht ein Bußgeld. Für Leichtfahrzeuge kann dieses bis zu 68 Euro betragen. Bei Fahrzeugen mit einem Gesamtgewicht über 3,5 t kann sich das Bußgeld auf bis zu 135 Euro belaufen. Parkende Autos sind ausgenommen. Wer also nur in einer Umweltzone parkt und nicht fährt, muss keine Plakette haben.

Die französischen Fahrzeugkategorien: von sauber bis schmutzig

  • Alle emmissionsfreien Fahrzeuge, z.B. Elektro- oder Wasserstofffahrzeuge

  • mit Erd- bzw. Autogas betriebene Fahrzeuge und Hybridfahrzeuge
  • Motorräder: EURO 4 / Erstzulassung ab 01. Januar 2017
  • PKW, Wohnmobile und leichte Nutzfahrzeuge unter 3,5 t:

    • Benzin: EURO 5 und 6 / Erstzulassung ab Januar 2011

  • LKW: EURO 6 / Erstzulassung ab 01. Januar 2014

  • Motorräder: EURO 3 / Erstzulassung vom 01. Januar 2007 bis 31. Dezember 2016 (bis 31. Dezember 2017 für Mofas)
  • PKW, Wohnmobile und leichte Fahrzeuge unter 3,5 t:

    • Benzin: EURO 4 / Erstzulassung zwischen dem 01. Januar 2006 und 31. Dezember 2010
    • Diesel: EURO 5 und 6 / Erstzulassung ab 01. Januar 2011

  • LKW, Busse und Wohnmobile über 3,5 t:

    • Benzin: EURO 5 / Erstzulassung vom 01. Oktober 2009 bis 31. Dezember 2013
    • Diesel: EURO 6 / Erstzulassung ab 01. Januar 2014

  • Motorräder: EURO 2 / Erstzulassung vom 01. Juli 2004 bis 31. Dezember 2006
  • PKW, Wohnmobile und leichte Nutzfahrzeuge unter 3,5 t:

    • Benzin: EURO 2 und 3 / Erstzulassung zwischen dem 01. Januar 1997 und 31. Dezember 2005
    • Diesel: EURO 4 / Erstzulassung zwischen dem 01. Januar 2006 und 31. Dezember 2010

  • LKW, Busse und Wohnmobile über 3,5 t:

    • Benzin: EURO 3 und 4 / Erstzulassung zwischen 01. Oktober 2001 bis 30. September 2009
    • Diesel: EURO 5 / Erstzulassung zwischen 01. Oktober 2009 und 31. Dezember 2013

  • Motorräder: ohne EURO-Norm / Erstzulassung vom 01. Juni 2000 bis 30. Juni 2004
  • PKW, Wohnmobile und leichte Nutzfahrzeuge unter 3,5 t:

    • Diesel: EURO 3 / Erstzulassung zwischen dem 01. Januar 2001 und dem 31. Dezember 2005

  • LKW, Busse und Wohnmobile über 3,5 t:

    • Diesel: EURO 4 / Erstzulassung zwischen dem 01. Oktober 2006 und 30. September 2009

  • PKW, Wohnmobile und leichte Nutzfahrzeuge unter 3,5 t:

    • Diesel: EURO 2 / Erstzulassung zwischen dem 01. Januar 1997 und dem 31. Dezember 2000

  • LKW, Busse und Wohnmobile über 3,5 t:

    • Diesel: EURO 3 / Erstzulassung zwischen dem 01. Oktober 2001 und 30. September 2006

Keine Umweltplakette erhalten:

  • Motorräder: ohne EURO-Norm und Erstzulassung vor dem 01. Juni 2000
  • PKW, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge unter 3,5 t: EURO 1 bzw. ohne EURO-Norm und Erstzulassung vor dem 01. Januar 1997 (PKW) bzw. 01. Oktober 1997 (leichte Nutzfahrzeuge)
  • LKW, Busse und Wohnmobile über 3,5 t: EURO 1, 2 oder ohne EURO-Norm und Erstzulassung vor dem 01. Oktober 2001

Vergleich der Umweltplaketten in Frankreich und Deutschland

Eine Gegenüberstellung wichtiger Unterschiede zwischen deutscher Umweltplakette und französischer Crit'Air-Plakette. Was muss ich beachten? Klicken Sie auf das Bild rechts.

Schon überfordert oder haben Sie noch den Durchblick?

Die französische Umweltplakette Crit’Air, die deutsche Umweltplakette, die österreichische Vignette, die Autobahnvignette der Schweiz… erinnert fast an ein Aufkleber-Sammelalbum. Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. setzt sich für eine europaweit einheitliche Umweltplakette ein.

Fokus Straßburg: Crit'Air in der Eurometropole

Das gesamte Gebiet der Eurometropole Straßburg ist Umweltzone (siehe Karte). An Tagen mit vorher bekannt gegebenem Feinstaubalarm herrscht hier Plakettenpflicht.

Umweltzonen in und um Straßburg
Achtung, hier kann Plakettenpflicht herrschen

Bei Feinstaubalarm herrscht in Straßburg Plakettenpflicht

Der Feinstaubalarm verläuft in vier Schritten:

Tag 1: Auf der Internetseite der Stadt Straßburg wird bekannt gegeben, dass Feinstaubalarm herrscht

Tag 2: Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen und Schnellstraßen um -20 km/h

Tag 3: Geschwindigkeitsbegrenzung auf allen Straßen um -20 km/h

Tag 4: Nur Autos mit grüner, violetter, gelber oder oranger Plakette dürfen fahren

 

Ein Warnsystem der Stadt Straßburg informiert per SMS oder E-Mail darüber, wann die Luftverschmutzunng besonders hoch ist und die beschriebenen Maßnahmen greifen (hier kann man sich anmelden). Autofahrer müssen mit rund drei Feinstaubalarm-Tagen im Jahr rechnen.

 

Zum Informationsheft der Stadt Straßburg

  • Artikel schließen