Landrat Frank Scherer und MdB Johannes Fechner neu im Verwaltungsrat des ZEV

Am 2. Juli 2018 wurde Frank Scherer, Präsident des Eurodostrikts Strasbourg-Ortenau und Landrat des Ortenaukreises, von der Mitgliederversammlung zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e.V. (ZEV) in Kehl gewählt. Neuer Vorsitzender ist Vincent Thiébaut, Abgeordneter des französischen Parlaments.

"Stärken gemeinsam nutzen"

Als Präsident des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau macht sich Frank Scherer für eine enge Zusammenarbeit des ZEV mit den Eurodistrikten und anderen grenzüberschreitenden Organisationen stark. "Diese Institutionen sind ein wichtiger Baustein für die Information von Bürgerinnen und Bürgern im Grenzgebiet. Insbesondere das ZEV setzt sich täglich für die Wahrung der Bürgerrechte ein - diese Stärken müssen wir gemeinsam nutzen", so Scherer.

Vincent Thiébaut war vor seiner politischen Aktivität in der Entwicklung und Betreuung von Webseiten für Onlinehandel tätig, vor allem im deutsch-französischen und internationalen Bereich. Als Verwaltungsratsvorsitzender löst er Evelyne Gebhardt, Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, ab.

Dank der sieben deutschen und französischen Mitglieder des Verwaltungsrats verfügt das ZEV über politisches Gewicht auf drei Ebenen: auf europäischem, bundesweitem und regionalem Niveau. Neben den Neugewählten zählen folgende Mitglieder zum Verwaltungsrat: Konrad Epple, Mitglied des baden-württembergischen Landtags, Europaabgeordnete Anne Sander, Catherine Trautmann, Vize-Präsidentin der Eurometropole Straßburg, Agnès-Christine Tomas-Lacoste, Vorstand des Institut National de la Consommation, Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und Verwaltungsratsvorsitzende des vzbv sowie die ebenfalls neu hinzugekommene Huguette Zeller, Mitglied des Regionalrats der Region Grand Est.

25 Jahre im Dienste der Verbraucher

Das ZEV ist die einzige binationale Einrichtung, die kostenlos und individuell über Verbraucherrechte berät und deutschen Verbraucherinnen und Verbrauchern bei Streitfällen mit französischen und europäischen Unternehmen hilft.

Seit 1993 befindet es sich in Kehl/Straßburg an der deutsch-französischen Grenze. Am 10. September feiert es sein 25-jähriges Bestehen im Europäischen Parlament in Straßburg.

Ich freue mich, den stellvertretenden Vorsitz des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz zu übernehmen, das seit 25 Jahren die grenzüberschreitende Mobilität stetig verbessert und Bürgern den europäischen Gedanken näherbringt“, so Scherer nach seiner Wahl.